Header_UN0234689
In vielen afrikanischen Ländern fand die Schule über das Radio statt, wie hier in Äthiopien.
Heuschreckenplage in Pakistan: Bauern vertreiben die Heuschrecken
Abdoulrachid - UNICEF spenden
Hurrikan Matthew

DIE STIFTUNG UNITED INTERNET FOR UNICEF

Die Stiftung United Internet for UNICEF wurde 2006 gegründet. Das Ziel: Der Erfolg und das Know-how von United Internet soll auch Menschen zugutekommen, die dringend Hilfe brauchen. Dafür wurde UNICEF als leistungsstarker Partner gewählt, dem alle Spenden zu 100 Prozent seriös zukommen. Die Portale von United Internet unterstützen die Stiftung und stellen Themen und Projekte auf ihren Webseiten vor. So begeisterte die Stiftung United Internet for UNICEF schon Millionen Spender und gewann sie für ihre Arbeit.

» Mehr über die Stiftung
Logo-Portale Minimiert

Wichtiger Partner für UNICEF

GMX, WEB.DE, 1&1 und IONOS unterstützen die Stiftung United Internet for UNICEF auf vielfältige Weise. Gemeinsam setzen wir uns seit 2006 unermüdlich für die ärmsten Kinder dieser Welt ein.

Erfahren Sie mehr über unsere Zusammenarbeit.

                 

AKTUELLES

Südsudan - Schützen wir die Kinder gemeinsam vor einer Hungerkrise | UI for UNICEF
Schützen wir die Kinder im Südsudan gemeinsam vor einer Hungerkrise

8. September 2020 via UNICEF-Blog

Bildungskrise durch COVID-19 bedingte Schulschließungen
Bildungskrise durch COVID-19 bedingte Schulschließungen

via UNICEF-Blog

Heuschreckenplage in Ostafrika | UI for UNICEF
Heuschreckenplage in Ostafrika

via UNICEF-Blog





ERFOLGREICHE PARTNERSCHAFT SEIT 2006

Über 48 Millionen Euro konnten seit der Gründung der Stiftung für UNICEF gesammelt werden. Wie das gelingt? Mit Ihrer Hilfe! Dank den Usern von GMX, WEB.DE, 1&1 und IONOS erreicht die Stiftung United Internet for UNICEF vor allem in Notfall-Situationen innerhalb von kurzer Zeit über 30 Millionen Menschen.

Tessa Page und Thomas Rebbe in Beira

Tessa Page, Vorstandsvorsitzende, und Thomas Rebbe, Vorstand bei United Internet for UNICEF, zu Besuch in Beira nach dem schweren Zyklon Idai.
© United Internet for UNICEF


Ein Beispiel für die unglaubliche Stärke von WEB.DE, GMX und 1&1: Als im Jahr 2013 ein Taifun über die Philippinischen Inseln fegte, konnte die Stiftung 7 Millionen Euro sammeln. Diese unglaubliche Summe wurde zu 100 Prozent an UNICEF weitergeleitet. Damit wurden Familien mit Wasser versorgt und wichtige Grundlagen für den langfristigen und nachhaltigen Wiederaufbau geschaffen.

Jeder einzelne Spender ist Teil des großen Ganzen. Sie machen United Internet for UNICEF zu dem, was es ist: zur erfolgreichsten Stiftung für UNICEF in Deutschland. Jeder Beitrag macht einen Unterschied und trägt dazu bei, den Kindern dieser Welt zu helfen.

Noch schneller informiert die Stiftung über aktuelle Krisen- und Katastrophengebiete über die eigenen Social Media Kanäle. Dort erfährt jeder Interessierte alles über aktuelle Notsituationen und Regionen, in denen Hilfe besonders benötigt wird.