Zelte dienen als Schule oder Gesundheitszentrum.
OPTIMISTISCH IN DAS JAHR 2021
Donnerstag, 7. Januar 2021, 14:20 Uhr
von Tessa Page | 2 Kommentare

Liebe Spenderinnen und liebe Spender,

ein aufregendes und besonderes Jahr 2020 ist zu Ende. Das Coronavirus mit seinen eingreifenden Folgen bedeutet für uns alle nach wie vor große Herausforderungen. Wir glauben jedoch, dass es wichtig ist, sich Positivität und Optimismus zu bewahren, um diese Zeiten gemeinsam zu meistern.

Die wahren Helden dieser Pandemie sind Sie. In diesen Zeiten haben Sie trotz allem Mitgefühl für die benachteiligten Kinder dieser Welt gezeigt, während Sie selbst große Opfer im eigenen Leben erbracht haben – neben den Folgen, die mit der Schließung von Teilen der Wirtschaft und dem Abstand voneinander verbunden sind.

IMG_4265

© Claudia Berger

Aber manche Lösungen entwickeln sich schneller, als wir es für möglich gehalten haben. Wir sind zuversichtlich, dass die Pandemie bald im Griff sein wird. Diese Schwere und diese Not in Deutschland und im eigenen Leben werden vergehen. Wir von der Stiftung United Internet for UNICEF sind unverändert für Sie und die Kinder dieser Welt hier, um Krisen zusammen zu bewältigen.

Wir danken Ihnen von ganzem Herzen für Ihr Vertrauen und Ihre Treue, die wir nicht als selbstverständlich ansehen.

Wir wünschen Ihnen persönlich und Ihrer lieben Familie Glück, Erfolg, Zufriedenheit und natürlich Gesundheit für 2021.

Mit herzlichen Grüßen

Ihre

Tessa Page

KOMMENTARE

  • 18. Februar 2021 14:39 Uhr

    Sehr geehrter Herr Meschenmoser,

    Unser Auftrag ist in erster Linie, Kindern zu helfen. Als Hilfsorganisation können wir nicht direkt in politische Entscheidungsprozesse eingreifen. Die Durchsetzung völkerrechtlicher Vereinbarungen ist Aufgabe der Vereinten Nationen. Grundsätzlich kann nur die UNO durch Sanktionen oder militärisches Eingreifen politisch Druck ausüben. Diese Schritte sind jedoch vom politischen Willen der Mitgliedstaaten abhängig.

    UNICEF ist jedoch keine Unterabteilung der UN, sondern ein autonomes Spezialorgan, das über einen eigenen Etat aus Spenden und freiwilligen Regierungsbeiträgen verfügt. Unser Auftrag ist in erster Linie, Kindern zu helfen. Die Durchsetzung völkerrechtlicher Vereinbarungen ist Sache der UN und ihrer Mitgliedsstaaten. Wir unterstützen jedoch die UN in ihren humanitären Forderungen.

    UNICEF setzt sich im Rahmen seines Mandats und seiner Möglichkeiten weltweit für mehr Gerechtigkeit und sozialen Frieden ein. Unsere Forderungen und unsere Informations- und Pressearbeit tragen dazu bei, der Öffentlichkeit und den Verantwortlichen das Leiden der Kinder in vielen Ländern bewusst zu machen. Immer wieder appelliert UNICEF an Regierungen und Weltöffentlichkeit, mehr für die Hilfe und den Frieden für Kinder zu tun.

    Sie fragen außerdem nach der Transparenz bei Spendengeldern: UNICEF achtet sorgfältig darauf, dass Spenden sinnvoll und ausschließlich wie vorgesehen verwendet werden. Die UNICEF-Vertretungen in den betroffenen Ländern unterliegen einem strengen Kontrollsystem. Alle Geldflüsse werden genau überwacht und dokumentiert. Vor jeder Geldzahlung werden Projektvorschläge, Budgets und Zeitpläne genau festgelegt. Alle Partner müssen ihre Mittelverwendung genau dokumentieren.

    UNICEF wertet die Fortschritte der weltweiten Programmarbeit regelmäßig aus und hilft gezielt dort, wo Kinder bisher nicht erreicht wurden. Ziel- und Ergebnisorientierung sind in der Programmarbeit fest verankert, zum Beispiel durch Evaluationen und Studien. UNICEF-Mitarbeiter im Land überprüfen die Arbeit der Partner vor Ort regelmäßig.

    Mehr Informationen zur Transparenz bei UNICEF und dem jährlich erscheinenden Geschäftsbericht finden Sie auf der Homepage von UNICEF Deutschland unter https://www.unicef.de/informieren/ueber-uns/transparenz-bei-unicef.

    Mit freundlichen Grüßen
    Fenja Petersen
    UNICEF-Infoservice

  • 05. Februar 2021 13:06 Uhr

    Sehr geehrte Frau Page,
    die UNO in New York, ihr Arbeitgeber, ist unfähig die UNO-Mitglieder bei ihren Kriegen zu stoppen. Sie haben auch nicht verhindert, dass Präsidenten die Kriege führen und Millionen Menschen in die Flucht zwingen,
    den Friedensnobelpreis erhalten haben. Warum soll ich der UNO und den UN-Hilfsorganisationen noch trauen ? Ich spende, wenn ich überprüfen kann, was mit den Spenden geschieht. Das ist bei ihnen leider nicht möglich.
    Viel Erfolg bei ihren Bemühungen. Martin

KOMMENTAR SCHREIBEN

Herzlich Willkommen im UNICEF-Blog! Für ein faires Miteinander beachten Sie bitte die Verhaltensregeln.
Wir verarbeiten Ihre Daten mit Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 f DSGVO, damit Sie einen Kommentar hinterlassen können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
*Pflichtfeld