MUTTERTAG: EIN HOCH AUF ALLE MÜTTER

11. Mai 2018 von Tessa Page 0 Kommentare

Ein Hoch auf alle Mütter – und ihre Kinder

Liebe Stiftungsfreundin, lieber Stiftungsfreund,

diese Woche hatte ich besonders schöne Erlebnisse und das tiefe Bedürfnis, meine Erfahrungen mit meiner Mutter zu teilen. Das ist leider nicht mehr möglich, da sie schon vor vielen Jahren jung an Krebs verstorben ist.

Ich habe mich nie daran gewöhnen können, dass sie nicht mehr hier ist. Ein großer Verlust für meine Geschwister und mich. Deshalb möchte ich alle Mütter – ja, und auch Väter – mit meiner tiefsten Verbundenheit ehren!

Meine Bewunderung gilt den Müttern überall auf dieser Welt, die ständig ihre eigenen Bedürfnissen hinter die ihrer Kinder stellen und jeden Tag für das Wohl ihrer Kinder arbeiten. An Muttertag ist der beste Zeitpunkt unseren Müttern unsere Liebe und Dankbarkeit zu zeigen.

Mutter zu sein ist die größte Errungenschaft meines Lebens. Es hat mich auf einen unerwarteten Pfad geführt, der mich ständig überrascht und mich selbst fordert. Die emotionale Verbindung, die ich zu meinen Kindern habe, bringt grenzenlose Begeisterung und Freude – aber auch unvermeidliche Sorgen und gemeinsame Tränen.

Ich möchte meinen Kindern die beste Mutter sein und ihnen ein gutes Beispiel geben, fühle aber wie so viele berufstätige Mütter auf der ganzen Welt den ständigen Kampf, immer für sie da sein zu wollen und gleichzeitig hart zu arbeiten.

Ich persönlich glaube, ein Kind großzuziehen ist das Wichtigste, das ein Mensch tun kann. Denn Kinder entscheiden die Zukunft unserer Welt. Meine beiden Töchter, Jill und Patrizia, sind für mich jeden Tag ein Wunder dieser Welt.

Sie sind von Herzen gute Menschen, die sich vorgenommen haben, diese Welt in einem besseren Zustand zu verlassen als sie sie vorgefunden haben. Jill beginnt gerade ihren Master in Kommunikationswissenschaft und Patrizia startet ihr Medizinstudium im September.

Ich bin unglaublich gesegnet, dass meine Kinder Demut verstehen und dass sie sehen, wie hart Frauen weltweit arbeiten müssen. Und sie gehen mit gutem Beispiel voran – na ja, meistens...

Also, wenn Sie können, drücken Sie Ihre Mutter ganz fest. Und Mütter – drücken Sie Ihre Kinder genauso fest! Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie einen wunderbaren Muttertag!

Mit herzlichen Grüßen zum Muttertag
Ihre Tessa Page

KOMMENTAR SCHREIBEN

Herzlich Willkommen im Stiftungs-Blog! Für ein faires Miteinander beachten Sie bitte die Verhaltensregeln.
*Pflichtfeld