SIE FRAGEN - WIR ANTWORTEN

11. Juli 2017 von Tessa Page 0 Kommentare
Wir freuen uns über Ihre Meinung!


Liebe Stiftungsfreundin, lieber Stiftungsfreund,

in unserem März-Newsletter haben wir Sie um Ihre Meinung gebeten. Um Ihr Feedback zu unserer Arbeit, unseren Themen, unserer Transparenz.

Wir möchten uns bei Ihnen für Ihre Teilnahme bedanken! Die zahlreichen Rückmeldungen haben uns begeistert. Wir haben viel gelernt und erfahren, wie wir noch besser werden können.

In den nächsten Monaten werden wir immer wieder auf Ihre Anregungen eingehen und für Sie besonders interessante Themen auf unserer Website und unseren Social Media Kanälen einbinden. Vorbeischauen lohnt sich!

Heute möchten wir gerne ein paar Ihrer häufigsten Fragen beantworten und auf Themen eingehen, die Sie angesprochen haben.

Noch eine Sache vorneweg: Wenn Sie keine Spendenquittung erhalten haben, Informationen per Post oder Telefon abbestellen möchten oder ähnliche Servicefragen haben, können Sie sich immer per Mail (mail@united-internet-for-unicef.de) an uns wenden.

  • Hilfe zur Selbsthilfe

Ein Schlagwort, das in Ihren Antworten immer wieder fiel, war die „Hilfe zur Selbsthilfe“. Alle unsere Projekte und Bemühungen sind darauf ausgerichtet, dass die Betroffenen möglichst schnell wieder ein selbstständiges Leben führen können. Sei es nach Naturkatastrophen oder in anderen Krisengebieten. Die Gelder werden nachhaltig eingesetzt und die Projekte sind auf Selbstbestimmung ausgerichtet.

UNICEF wertet die Fortschritte der weltweiten Programmarbeit regelmäßig aus und hilft gezielt dort, wo Kinder bisher nicht erreicht wurden. Ziel- und Ergebnisorientierung sind in der Programmarbeit fest verankert. UNICEF-Mitarbeiter im Land überprüfen die Arbeit der Partner vor Ort regelmäßig.

In unserem Blog finden Sie immer wieder Berichte über die Projekte, die wir finanziell unterstützen.

  • Transparenz der Stiftung United Internet for UNICEF

Sie geben uns Ihr Geld – natürlich wollen Sie dann auch, dass wir damit verantwortungsvoll umgehen und ein Maximum bei den Menschen direkt vor Ort ankommt. Hierzu können wir sagen: Die Stiftung hat keine Verwaltungs- oder Personalkosten.

Alle Spenden gehen zu 100 Prozent direkt an UNICEF. Alle unsere Mitarbeiter arbeiten ehrenamtlich oder werden direkt von der Gruppe United Internet, nicht aber von Spenden, bezahlt. Die genaue Verwendung der Spendengelder können Sie in unserem Jahresbericht und in regelmäßigen Projekt-Updates auf der Website nachlesen.

Auch das DZI Spendensiegel bewertet unsere Arbeit positiv. Hier können Sie mehr dazu lesen.

  • Aufklärung als zentraler Bestandteil der Arbeit

Das Thema Aufklärung wurde in vielen Ihrer Antworten als wichtiger Aspekt genannt. Unsere Arbeit ist hier sehr breit gefächert: Wir arbeiten mit Gemeinden, Familien, Lehrern, Gesundheitspersonal und vielen mehr zusammen.

So klären wir beispielsweise aktuell im Jemen mit freiwilligen Helfern darüber auf, wie sich die Bevölkerung vor der Cholera schützen kann. Oder bilden in Afrika Hebammen aus, die wiederum den werdenden Müttern die richtige Versorgung ihrer Kinder beibringen.

Wir gehen in Länder wie zum Beispiel Bangladesch und erklären Mädchen, dass sie ein Recht auf Bildung haben und wie sie sich vor Kinderehen schützen können.

Themen wie die Genitalverstümmelung bei Mädchen fordern eine intensive Arbeit in einzelnen Dörfern und Gemeinden – hier ist hohe Sensibilität und beständiger Dialog mit allen Beteiligten gefragt.


Wir hoffen, wir konnten ein paar Ihrer Fragen beantworten und freuen uns, wenn Sie uns bald wieder auf unserer Website oder unseren Social Media Kanälen besuchen.

 

Mit lieben Grüßen

Ihre Tessa Page 

KOMMENTAR SCHREIBEN

Herzlich Willkommen im Stiftungs-Blog! Für ein faires Miteinander beachten Sie bitte die Verhaltensregeln.
*Pflichtfeld