NOTHILFE FÜR KINDER

Ibaa (Name geändert) ist 13 und steht vor einem Trümmerhaufen. Ein Großteil seiner Heimatstadt Homs, wie so viele Städte in Syrien, ist völlig zerstört, Gefahren drohen überall. Aber der tapfere Junge beklagt sich nicht. Er durchsucht jeden Tag die Schuttberge nach Brauchbarem, das er verkaufen kann, und hilft damit seiner Familie im Kampf ums Überleben.

Ibaa aus Homs

© UNICEF/NYHQ2014-0817/Ali

„Die Ratten beißen mich dauernd“

„Ich bin seit letztem Jahr nach der siebten Klasse nicht mehr zur Schule gegangen“, sagt Ibaa. „Mein Vater hat wenig Einkommen, viele Schulden und konnte die Familie nicht mehr allein ernähren. Ich habe mich entschieden, Lumpensammler zu werden. Was wir zu Hause zu Essen auf dem Tisch haben, hängt davon ab, wie viel Glück ich an dem Tag beim Sammeln hatte. An einem guten Tag verdiene ich mit dem Verkauf der Sachen bis zu 1.000 syrische Pfund (etwa fünf Euro). An anderen Tagen kann ich nur ein paar Metallteile für 500 Pfund (etwa 2,5 Euro) verkaufen.“

NOTHILFE: RUND UM DIE UHR FÜR KINDER IM EINSATZ

IHRE SPENDEN MACHEN HILFE IN KRISEN- UND KATASTROPHENGEBIETEN MÖGLICH

In angespannten Situationen zählt jede Minute. Deshalb arbeiten UNICEF-Nothilfeexperten zügig und gewissenhaft. Gebraucht wird die Nothilfe überall dort auf der Welt, wo Kinder unter Kriegen leiden oder auf der Flucht sind, wo Hunger herrscht oder Naturkatastrophen ihr Überleben gefährden.

Wir setzen uns vor allem für Kinder in „vergessenen Konflikten“ und Notsituationen ein, die nicht im Blickpunkt der Öffentlichkeit stehen – mit jährlich über 250 Einsätzen weltweit. Besonders dramatisch ist die Lage der Kinder derzeit in Syrien, Nepal, Irak, Südsudan, Zentralafrikanische Republik und in Westafrika aufgrund von Ebola.

Die Stiftung United Internet for UNICEF ist der wichtigste Nothilfe-Partner für UNICEF Deutschland

UNICEF hat jahrzehntelange Erfahrung in der Nothilfe und ist in so gut wie jedem Land der Erde vor Ort – allein in Syrien und den Nachbarländern mit fast 600 Mitarbeitern. Im Krisenfall kann UNICEF auch dank der großen Reichweite und schnellen Spenden der Stiftung United Internet for UNICEF sofort Nothilfemaßnahmen starten, zusätzliche Hilfsgüter ins Land bringen und einheimische Partner aktivieren. Ist die größte Not gelindert, hilft UNICEF gemeinsam mit der Stiftung, die Lage der Familien langfristig zu verbessern.

Um Kindern in Not schnell zu helfen, brauchen wir Ihre Unterstützung.

Aufmacherbild_Projektreise Philippinen

Taifun Haiyan

So hilft Ihre Spende: Drei Jahre nach der Katastrophe auf den Philippinen.

Mehr erfahren
Inlinebild4_Malawi

Folgen von El Niño - Millionen Kinderleben bedroht

Tessa Page reiste nach Malawi, um sich ein Bild vor Ort zu machen.

Mehr erfahren
Südsudan-Konflikt: Was bringt die Zukunft

Nothilfe Südsudan

Was bringt die Zukunft für Südsudan, ein junges Land, das durch anhaltende Konflikte gemartert wird? Aktuell sind Zehntausende Mädchen und Jungen von Hunger bedroht, die älteren Kinder werden als Soldaten rekrutiert. Brandschatzung und Gewalt gehen weiter, nehmen kein Ende.

Nothilfe Südsudan